Kostensenkung durch Reifenreparatur

Donnerstag, 12. März 2009 | 0 Kommentare
 
Das Nachschneiden von Reifen ist neben der Reifenreparatur eine gute Möglichkeit, um den Kostenfaktor Reifen deutlich zu senken
Das Nachschneiden von Reifen ist neben der Reifenreparatur eine gute Möglichkeit, um den Kostenfaktor Reifen deutlich zu senken

Der Fuhrparkbesitzer kann den Kostenfaktor “Reifen” deutlich senken, wenn er Reifenschäden umgehend vom Fachmann reparieren lässt, anstatt einen neuen Reifen aufzuziehen. Dazu bietet Rema Tip Top ein abgestimmtes Programm an Reparaturmaterialien und Werkzeugen für nahezu alle Schadenstypen. Einfache Gummiverletzungen können dauerhaft repariert werden, bevor die Schäden auf die Stahlcordfäden übergreifen.

Dazu werden etwa die Rohgummimischung MTR und eine Thermopresse oder alternativ der chemisch vulkanisierende Gummi T2-Compound eingesetzt. Durchstichverletzungen in der Lauffläche bis zu zehn Millimeter Durchmesser werden im Kaltreparatur-Verfahren mit dem TÜV-zertifizierten Minicombi-System wieder instand gesetzt. Das Reparaturset ist in neuem Design erhältlich und verfügt über eine neue, hellblaue Verbindungsschicht, die in Zusammenhang mit der Verwendung des neuen Fast Dry Cement BL die bisherige Trocknungszeit um bis zu 50 Prozent reduziert.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Produkte, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *