Reifenspezifikationen für die ersten fünf Formel-1-Rennen 2009

Freitag, 27. Februar 2009 | 0 Kommentare
 

Exklusivausrüster Bridgestone hat jetzt die Spezifikationen der Laufflächengummimischungen für die ersten fünf Formel-1-Rennen der Saison 2009 bekanntgegeben. Die vier über die ganze Saison angebotenen Varianten heißen zwar wie in den Vorjahren “Super Soft”, “Soft” “Medium” und “Hart”, sind aber nicht mit den Spezifikationen der vergangenen Jahre identisch. Denn in 2009 kehren die Slickreifen nach elf Jahren Abstinenz in die Formel 1 zurück, und die verlangen andere Auslegungen als Rillenreifen: Weichere Gummimischungen für Slickreifen erzeugen zum Beispiel mehr mechanischen Grip.

Ebenfalls neu ist, dass bei dem Angebot zweier Gummimischungen pro Rennen jeweils eine Härtestufe übersprungen wird, so dass der weichere Reifentyp unmittelbar auf Betriebstemperatur kommt und von Beginn an schnelle Rundenzeiten erlaubt, während die härtere Gummimischung für Standfestigkeit steht. Dadurch dürften reifenstrategische Entscheidungen stärker in den Vordergrund rücken. Zum Saisonauftakt in Australien sowie beim dritten und vierten Rennen in China und Bahrain kommen jeweils die supersofte und die Medium-Variante zum Einsatz; beim zweiten und beim fünften Rennen in Malaysia und Spanien werden den Teams die softe und die harte Mischung offeriert.

Schlagwörter:

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *