Löhne und Gehälter für Stankiewicz-Mitarbeiter bis Ende Februar gesichert

Montag, 12. Januar 2009 | 0 Kommentare
 

Die Löhne und Gehälter der Beschäftigten des Automobilzulieferers Stankiewicz sind bis einschließlich Februar gesichert – das Insolvenzgeld wird vorfinanziert. Das haben der vorläufige Insolvenzverwalter Christopher Seagon und sein Team nach außerordentlichen Mitarbeiterveranstaltungen an den jeweiligen deutschen Standorten des Automobilzulieferers mitgeteilt. Ziel in den kommenden Wochen sei es nun, den Geschäftsbetrieb weiter zu stabilisieren und einen geordneten Investorenprozess vorzubereiten.

“Die bisherigen Gespräche mit den Beteiligten, darunter Kunden, Lieferanten und Banken verliefen sehr konstruktiv und zielführend”, sagt Seagon, der eigenen Worten zufolge bereits erste Kontakte zu potenziellen Investoren aufgenommen hat, die Interesse an einer Übernahme von Stankiewicz signalisiert haben. Der vorläufige Insolvenzverwalter sieht Chancen, die Unternehmensgruppe an einen Investor verkaufen zu können und dabei möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten. Ergebnisse erwartet er im Laufe des Frühjahrs 2009.

Als Voraussetzung dafür wird allerdings ein entsprechendes Sanierungs- und Restrukturierungskonzept gesehen. “Dieses Konzept wird derzeit von uns vorbereitet”, sagt Seagon. Mit dem Ende die Betriebsferien am heutigen Montag sollen die Kunden des Unternehmens wieder mit den bestellten Produkten beliefert werden.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *