Neuer Präsident bei Goodyear Dunlop Tires Nordamerika

Montag, 11. August 2008 | 0 Kommentare
 

Als 1999 das Joint Venture zwischen Goodyear und Sumitomo Rubber Industries geschlossen wurde, musste auch eine Lösung für die beiden vormaligen Sumitomo-Reifenfabriken in den USA und die Motorradreifenfertigung unter dem Markennamen Dunlop in Tonawanda (Buffalo/Bundesstaat New York) gefunden werden. Zu diesem Zweck wurde in Amherst die Goodyear Dunlop Tires North America Ltd. gegründet, die heute größter Erstausrüstungsreifenlieferant von Motorradreifen in den Vereinigten Staaten ist und in der Fabrik am Standort Tonawanda 1.

350 Beschäftigte hat, welche auch Pkw-, LLkw- und Lkw-Reifen herstellen. Goodyear Dunlop Tires North America hat jetzt mit Joseph Rosen einen neuen Präsidenten und Chairman erhalten. Rosen stand 17 Jahre in den Diensten von Ameritech, bis er im Jahre 2004 zum Goodyear-Konzern gekommen ist.

Ab 2005 war er verantwortlich für die Finanzen in der Region „Osteuropa, Mittlerer Osten und Afrika“, die am 1. Februar dieses Jahres mit der Europa-Organisation verschmolzen wurde..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *