Testsession zur ADAC Rallye Deutschland 2008

Donnerstag, 3. Juli 2008 | 0 Kommentare
 
Ob Loeb-Gegner Hirvonen auf der Deutschland-Rallye so viel Staub aufwirbeln kann wie hier auf dem Bild, das wird vom Wetter abhängen
Ob Loeb-Gegner Hirvonen auf der Deutschland-Rallye so viel Staub aufwirbeln kann wie hier auf dem Bild, das wird vom Wetter abhängen

Der Franzose Sébastien Loeb will in der Rallye-Szene seinen Überflieger-Status auch bei der ADAC Rallye Deutschland (14. bis 17. August) unterstreichen.

„In Deutschland fühle ich mich immer ausgesprochen wohl“, signalisierte Loeb aus seiner viertägigen Test-Session von Ende Juni, wo er und sein Teamkollegen Dani Sordo im Citröen C4 WRC in den Mosel-Weinbergen (Veldenz) und auf dem Militärgelände Baumholder (Erzweiler) insbesondere die härteren Reifenmischungen der Pirelli-Pneus ausprobierte. Um nasse Asphaltpisten zu simulieren und entsprechend aktuelle Testwerte zu erreichen, bewässerte die lokale Feuerwehr mit 7.300 Litern Brauchwasser eigens einen rund fünf Kilometer langen Streckenabschnitt.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *