Hammada von Dotz – das Rad fürs Grobe

Mittwoch, 30. April 2008 | 0 Kommentare
 
Aus dem "Survival"-Programm von Dotz
Aus dem "Survival"-Programm von Dotz

Mit „Hammada“ bezeichnet der Araber Felswüsten – und damit genau das Gelände, in dem es Kerle und Autos braucht, die hart im Nehmen sind: einen Jeep Wrangler, einen Land Rover Defender, einen Toyota Cruiser, einen Nissan Patrol oder eine G-Klasse von Mercedes: kein „Weichei“-SUV, sondern einen echten Offroader. Für diese Fahrzeuge bietet Dotz ein neues, extrem belastbares, massives, in der Oberfläche poliert aufgelegtes Fünf-Speichen-Rad. Und das trägt den Namen Hammada – weil es nicht nur optisch zu kräftigen Geländewagen passt.

Auf dieser wuchtigen einteiligen Aluminiumgussfelge in den Dimensionen 7x15, 8x16, 8x17 und 8,5x18 Zoll rollt der Jeep oder Landy durch dick und dünn, durch Matsch, Schlamm und Geröll. Und wenn der Offroader und die Hammada richtig schmutzig werden, zeigen sie gemeinsam, dass ehrliche Arbeit adelt. .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *