Labels Com4Wheels und Advanti Racing mit neuen Raddesigns

Freitag, 11. April 2008 | 0 Kommentare
 
„Styx“
„Styx“

Mit zwei neuen Raddesigns erweitert der Raubacher Großhändler Reifen Gundlach das Angebotsspektrum seiner beiden Exklusivmarken Com4Wheels und Advanti Racing. Beim Label Com4Wheels ist das im Nasslackverfahren beschichtete und „Styx“ genannte Rad neu im Produktprogramm, das durch fünf geschwungene, mittig gekerbte und bis an den Felgenrand reichende Speichen größer wirken soll, als es tatsächlich ist. Dadurch wirke die Rad-Reifen-Kombination am Fahrzeug voluminöser, heißt es, wobei gleichzeitig noch auf das geringe Eigengewicht des Rades verwiesen wird, was die Laufruhe positiv beeinflusse.

Als weiterer Vorteil des in Größen angefangen bei 6,0x14 Zoll über 6,5x15 Zoll und 7,0x16 Zoll bis hin zu 7,0x17 Zoll mit Einpresstiefen zwischen 18 und 50 Millimetern erhältlichen Highgloss-Rades wird hervorgehoben, dass es sich leicht reinigen lasse. „Straycat“ heißt die neueste Advanti-Racing-Kreation, die ab sofort in den Dimensionen 7,5x17 Zoll, 8,0x18 Zoll sowie 8,5x19 Zoll jeweils mit Fünflochanschluss sowie Einpresstiefen zwischen 20 und 51 Millimetern bei den Raubachern erhältlich ist. Dank einer hohen Radlast – teilweise bis zu 950 Kilogramm – soll sich das Rad insbesondere für SUVs und Vans eignen.

Auch bei diesem Modell sind fünf geschwungene Speichen dafür zuständig, dass es extrem groß wirkt. „Die Lackierung ‚Mirror Paint’ lässt die Felge wie ein handpoliertes Rad wirken, was sie zu einer günstigen, aber hochqualitativen Tuningfelge macht und in der Optik zu den namhaften Größen in der Szene aufschließt“, so der Großhändler, der beide Räder sowie weitere Neuerungen im Rahmen der Reifenmesse in Essen vorstellen will.

.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *