Formel 1 öffnet YHI die Tür zur Welt

Mittwoch, 2. April 2008 | 0 Kommentare
 
Richard Tay, Geschäftsführer der YHI-Gruppe mit Hauptsitz in Singapur, will „Advanti Racing“ – zentrale Marke des Räderherstellers – global ausbauen und ist dazu seit diesem Jahr in der Formel 1 engagiert
Richard Tay, Geschäftsführer der YHI-Gruppe mit Hauptsitz in Singapur, will „Advanti Racing“ – zentrale Marke des Räderherstellers – global ausbauen und ist dazu seit diesem Jahr in der Formel 1 engagiert

Der Leichtmetallräderhersteller YHI International mit Hauptsitz in Singapur und Produktionsstätten in China, Taiwan und Malaysia hat zur neuen Saison den Einstieg in das prestigeträchtige Formel-1-Geschäft geschafft und beliefert seither die Scuderia Toro Rosso mit den Rädern der Marke Advanti Racing. Welche Ziele das aufsteigende Unternehmen mit diesem Engagement verfolgt und wie diese erreicht werden sollen, erläutert Richard Tay, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe, in einem Exklusivinterview mit der NEUE REIFENZEITUNG. NEUE REIFENZEITUNG: Sehr geehrter Herr Tay, in diesem Jahr stellt YHI auch Räder für die Formel 1 bereit.

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *