Europa und Nordamerika entwickeln sich gegensätzlich

Freitag, 15. Februar 2008 | 0 Kommentare
 

Aktuell von Michelin veröffentlichten Zahlen zufolge haben sich im vergangenen Jahr die europäischen wie auch die nordamerikanischen Pkw-Reifenmärkte gegensätzlich entwickelt haben. In Europa, so schreibt Michelin, zog die Nachfrage aus der Erstausrüstung um 4,5 Prozent an, während der Ersatzmarkt leicht um 1,6 Prozent zurückging. In Nordamerika das umgekehrte Bild: Während die Nachfrage der Erstausrüster dort um 1,8 Prozent geringer war als im Jahr 2006, wurden auf dem Ersatzmarkt drei Prozent mehr Reifen verkauft.

Die Nachfrage auf dem chinesischen Ersatzmarkt für Pkw-Reifen stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr sogar um 19 Prozent. Bei Lkw-Reifen haben sich im vergangenen Jahr die großen regionalen Märkte jeweils im Gleichschritt entwickelt. In Europa legte die Nachfrage aus der Erstausrüstung (+18,6 Prozent) wie auch auf dem Ersatzmarkt (+2,8 Prozent) zu, während die Nachfrage in Nordamerika nach Lkw-Reifen für die Erstausrüstung um 32 Prozent und nach Reifen auf dem Ersatzmarkt um zwei Prozent zurückging.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *