Loeb startet mit Sieg in die neue WRC-Saison

Montag, 28. Januar 2008 | 0 Kommentare
 

Mit einer fehlerfreien Leistung siegte Citroen-Fahrer Sébastien Loeb zum fünften Mal bei der Rallye Monte Carlo und überflügelt damit den bisherigen Mit-Rekordhalter Walter Röhrl. Der amtierende Weltmeister Loeb hatte nach 19 Wertungsprüfungen über insgesamt 365 Kilometer einen Vorsprung von 2,34 Minuten vor dem Finnen Mikko Hirvonen (Ford Focus). Dritter wurde der Australier Chris Atkinson im Subaru Impreza.

„Die Rallye war in diesem Jahr nicht besonders schwierig“, so Loeb laut Sport Auto. „Die Pirelli-Einheitsreifen haben gut gearbeitet. Der Grip war gut.

Nur manchmal, wenn es am Nachmittag warm wurde, waren die Reifen etwas zu weich. Das ist aber kein Problem von Pirelli sondern ein Problem, das durch die Regeln verursacht wird.“ In der aktuellen Saison werden alle WRC-Teams exklusiv von Pirelli ausgestattet, was der Reifenhersteller als „historisches Ereignis“ bezeichnet.

„Ich bin mir sicher, dass die Rallye Monte Carlo der Beginn einer bemerkenswerten neuen Ära in Pirellis Motorsportgeschichte sein wird“, sagte Pirellis Motorsportdirektor Paul Hembrey. In der kommenden WRC-Saison findet die Rally Monte Carlo ebenso wie die Rallye Deutschland nach dem neuen Rotationssystem nicht statt..

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *