Hankook: „Premiumpartner“ auf dem Weg zur „Premiummarke“

Freitag, 14. Dezember 2007 | 0 Kommentare
 
Die "Hankook"-Farbe gewinnt an Wiedererkennenswert
Die "Hankook"-Farbe gewinnt an Wiedererkennenswert

Drängte sich auf der IAA noch der Eindruck auf, Hankook sei Gast auf dem Messestand von Fahrzeugveredler Hamann Motorsport, so kann man dies vom Auftritt zur Essen Motor Show gewiss nicht sagen: Das war ein Hankook-Stand. Was nicht heißen soll, dass Tuner Hamann für Hankook nicht weiterhin als Entwicklungspartner eine herausragende Rolle spielt. Während das Tuningsegment innerhalb der deutschen Hankook-Organisation als „Profit Center“, das sich selber tragen muss, gesehen wird, hat Hamann einen Sonderstatus, erinnert der Leiter Tuning Roland Hehner daran, dass im Rahmen dieser Technologiepartnerschaft immerhin sechs Reifengrößen entstanden sind, die es schlicht zuvor noch nicht gegeben hat.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *