Häufigere Lkw-Reifenpannen

Dienstag, 4. Dezember 2007 | 0 Kommentare
 

Der ADAC TruckService hat mit der Analyse der Daten für das erste Halbjahr 2007 seine neueste Zwischenbilanz in Sachen Lkw-Pannenstatistik vorgelegt. Untersucht wurden jeweils 6.500 Lkw-Pannen hinsichtlich der Ursache, die zum Liegenbleiben des Fahrzeugs geführt haben.

Dabei wurde festgestellt, dass Reifenpannen gegenüber dem Referenzwert des ersten Halbjahres 2006 um 3,8 Prozentpunkte auf einen Anteil von jetzt 30,9 Prozent zulegten und damit weiterhin vor Problemen mit der Elektrik (22,5 Prozent) oder dem Motor (20,5 Prozent) auf Platz eins der Statistik rangieren. „Wir hatten schon im April sommerliche Temperaturen. Das hat die Reifenpannen noch einmal deutlich zulegen lassen“, sagt Werner Renz, Geschäftsführer des ADAC TruckService.

Seinen Worten zufolge hat das Unternehmen deshalb gerade auf den Einsatzfeldern Reifen und Elektrik sein Dienstleistungsangebot jüngst noch ausgeweitet: Mittlerweile seien Diagnosegeräte für die herstellerunabhängige Behebung von Elektrikproblemen flächendeckend im Einsatz, und auch beim Reifenservice habe man die eigene Kompetenz durch neue Kooperationen mit Industriepartnern weiter verfeinert. „Wir sehen uns durch die aktuelle Entwicklung bestätigt und sind für die Anforderungen der vor uns liegenden Wintermonate bestens gerüstet“, ist Renz deshalb überzeugt..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *