Westlake-Rückruf beendet – 8.000 Reifen kommen zurück

Montag, 5. November 2007 | 0 Kommentare
 

Der im Juli und August heiß diskutierte Westlake-Rückruf in den USA ist nun still und heimlich zu Ende gegangen. Wie amerikanische Medien berichten, habe der Importeur Foreign Tire Sales Inc. (FTS; New Jersey/USA) gerade einmal 8.

000 der betreffenden Reifen zurück erhalten. Ursprünglich war von bis zu 450.000 angeblich defekten Llkw-Reifen der Marken Westlake, Compass und YKS die Rede.

Foreign Tire Sales beziffert die Kosten des Rückrufs nun mit rund 1,5 Millionen Dollar; auch hier wurden im Sommer andere Zahlen genannt: Bis zu 80 Millionen Dollar an Kosten für das – dann – von der Insolvenz bedrohte Unternehmen waren befürchtet worden. Der Rückruf der von Hangzhou Zhongce aus China gefertigten Reifen begann im August und endete offiziell am 25. Oktober.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *