Continental an Microcontroller-Entwicklung beteiligt

Donnerstag, 18. Oktober 2007 | 0 Kommentare
 

Der Chiphersteller Freescale und Continental haben gemeinsam einen Mikrocontroller für den Einsatz in elektronischen Bremssystemen entwickelt. Der 32-Bit-Prozessor namens "Space" soll durch seine hohe Rechenleistung elektronische Bremsen als Element im X-by-Wire-Konzept der Autoindustrie sicherer und reaktionsschneller machen. Wie der Onlinedienst Evertiq schreibt, darf Freescale den Chip nur an Continental verkaufen.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *