25 Mio. Dollar Steuervergünstigung für Michelin in South Carolina

Dienstag, 2. Oktober 2007 | 0 Kommentare
 

Im Bezirk Anderson (South Carolina) beschäftigt Michelin in den Anlagen Starr und Sandy Springs derzeit etwa 880 Personen und soll von den lokalen Behörden 25 Millionen US-Dollar steuerliche Vergünstigungen gestreckt über zehn Jahre erhalten, wobei eine bestehende Vereinbarung aus dem Jahre 1988 einfach verlängert werden müsste, schreibt „independentmail“. Der Reifenhersteller hatte im August bekannt gegeben, in den nächsten vier Jahren 350 Millionen Dollar in South Carolina investieren zu wollen, allerdings nicht gesagt, in welchem der in diesem Bundesstaat angesiedelten vier Fabriken die angekündigten hundert neuen Jobs zusätzlich entstehen könnten. Michelin hat allerdings darauf verwiesen, dass neue Verträge über die Belieferung von Militärreifen und eine wachsende Nachfrage für Supersingle-Reifen „X One“ und EM-Reifen die Expansionspläne initiiert hatten.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *