Nfz-Neuzulassungen entwickeln sich im 1. Halbjahr 2007 positiv

Montag, 9. Juli 2007 | 0 Kommentare
 

Laut dem Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK) hat sich der Nutzfahrzeugmarkt im ersten Halbjahr 2007 mit einem Zuwachs von vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum positiv entwickelt.

Aktuell liege zwar nur das Segment der leichten Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht über dem Vorjahreswert, aber gerade die höheren Gewichtsklassen ab 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, die im Vorjahr durch den Vorzieheffekt bei der Einführung des digitalen Tachografen betroffen gewesen sei, füllten schon jetzt die Auftragsbücher für das zweite Halbjahr 2007, so der VDIK. „Bereits heute ist abzusehen, dass die VDIK-Mitglieder vom starken Nutzfahrzeugmarkt überproportional profitieren. Aktuell liegen sie mit zehn Prozent über dem Vorjahresvolumen bei einem Anteil von 29,5 Prozent (Vorjahr 26,6 Prozent).

Einen wesentlichen Beitrag zu diesem positiven Ergebnis leisten die Transporter bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, die deutlich zweistellig wachsen“, sagt VDIK-Präsident Volker Lange. Das Förderprogramm der Bundesregierung zur Anschaffung emissionsarmer schwerer Nutzfahrzeuge in der Größenordnung von 100 Millionen Euro jährlich und die Entlastung des deutschen Transportgewerbes durch die Absenkung der Kraftfahrzeugsteuer um jährlich ca. 150 Millionen Euro werde dem Nutzfahrzeugmarkt noch zusätzliche Impulse für den Austausch alter gegen neue Fahrzeuge geben, ist er sich sicher.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *