Michelin will kräftig in Polen investieren

Mittwoch, 30. Mai 2007 | 0 Kommentare
 

Wie das Warsaw Business Journal berichtet, wolle der Reifenhersteller Michelin künftig noch kräftiger in seine Produktionsstätte in Polen investieren, als vor knapp einem halben Jahr angekündigt. Während es im Dezember noch hieß, Michelin werde im ehemaligen Stomil-Werk in Olsztyn rund 100 Millionen Euro investieren und dadurch 115 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen, ist nun von insgesamt 253 Millionen Euro die Rede. Bis zum Herbst soll etwa eine Mischerei in Betrieb genommen werden.

Außerdem werde am Standort im Norden Polens ein Logistikzentrum errichtet. Um den Ausbau des Standortes zu besiegeln, hatte Pierre Michallat, President von Michelin Polska, erst kürzlich ein Rahmenabkommen mit der polnischen Regierung unterzeichnet. Die Summe werde während der kommenden drei Jahre investiert.

Insgesamt werden rund 520 neue Jobs geschaffen. Michelin hat das Werk im Jahre 1995 in die Unternehmensgruppe integriert und fertigt dort heute Pkw-, Lkw- und Landwirtschaftsreifen sowie Komponenten (Gummimischungen, Verstärkungsmaterial) und Heizformen..

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *