ARBÖ-Untersuchung: Viele Reifen völlig abgefahren

Freitag, 25. Mai 2007 | 0 Kommentare
 

Nach Stichproben des Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs (kurz: ARBÖ) seien acht Prozent der Autoreifen auf heimischen Straßen völlig „abgefahren“ und erreichten nicht einmal die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter. Mit landesweiten Profilmessungen rücke der österreichische Verkehrsklub gemeinsam mit dem Reifenhersteller Fulda die richtige Profiltiefe ins Bewusstsein der Autofahrer, schreibt Salzkammergut. Die weiteren Details aus der ARBÖ-Stichprobe bei über 3.

000 Autos: 34 Prozent der Reifen haben eine Profiltiefe zwischen 1,6 und vier Millimeter. 58 Prozent der untersuchten Reifen sind komplett in Ordnung..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *