Nexen baut F&E-Zentrum in China

Dienstag, 24. April 2007 | 0 Kommentare
 

Der drittgrößte koreanische Reifenhersteller Nexen baut bekanntlich in Laixi City (Provinz Qingdao/China) derzeit eine Reifenfabrik und hat jetzt von einem Investitionsvolumen von 125 Millionen Euro für die Jahre 2007 bis 2009 gesprochen. Geplant ist auch ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in China, mit dessen Bau Anfang 2008 begonnen werden soll. Bereits Ende dieses Jahres sollen die ersten Reifen gefertigt werden, in 2009 soll die Jahreskapazität 2,5 Millionen Einheiten überschreiten.

Dazu die heimischen Fertigungskapazitäten addiert, ergibt sich ein jährliches Volumen von ca. 22 Millionen Stück. Nexen-Chairman Byung Jung Kang verspricht sich von dem China-Investment nicht nur einen größeren Marktanteil im Lande selbst, sondern auch eine Verbesserung der internationalen Wahrnehmung Nexens.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *