Ford C-MAX mit Reifenreparaturset in Serie

Mittwoch, 18. April 2007 | 0 Kommentare
 
Mit schicken Alus
Mit schicken Alus

Mit neuem, dynamischen Design sowie zahlreichen neuen Ausstattungsdetails für das Interieur und Exterieur stellt Ford die jüngste Generation des fünfsitzigen Kompaktvans C-MAX vor. Das agile und kompakte Fahrzeug bildet gemeinsam mit dem S-MAX eine neue Modellfamilie variabler Raumlimousinen. Die Ausstattung „Ambiente“ steht auf Stahlrädern in 6x15 mit der Bereifung 195/65, bei „Style“ sind die Serienstahlräder mit 6,5x16 und der Bereifung 205/55 ein Zoll größer dimensioniert, in dieser Größe sowie in 7x16 Zoll gibt es auch Leichtmetallräder von der Optionsliste, die Möglichkeit des Aufrüstens auf 6,5x17 mit 205/50 besteht aber auch.

Die Variante „Ghia“ steht gleich in Serie auf Aluminiumrädern in 6,5x16 mit 205/55 und lässt sich auf die gleiche 17-Zoll-Größe aufrüsten wie „Style“, aber auch auf 7,5x18 mit der üppigen Bereifung 225/40 R18, die auch bei der Spitzenausstattungsstufe Titanium (Serie 7x17 mit 205/50) auf der Liste der Wunschausstattungen steht. Alle Modelle sind serienmäßig mit platz- und gewichtssparendem Reifenreparaturset ausgerüstet, ein Reserverad ist optional erhältlich. .

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *