Van de Grint: Formel-1-Saison kann beginnen

Mittwoch, 7. März 2007 | 0 Kommentare
 

Kurz vor dem Formel-1-Saisonauftakt am 18. März im australischen Melbourne hat auch der japanische Reifenhersteller Bridgestone seine Testarbeit abgeschlossen. „Wir haben weitere Fortschritte bei den Teams festgestellt“, sagt Chefingenieur Kees van de Grint gegenüber Rennsport News.

„Sie haben verstanden, mit den neuesten Spezifikationen umzugehen, und die Resultate waren zum großen Teil so, wie wir sie erwartet haben. Die Tests waren die bisher heißesten in der gesamten Vorbereitung. Dennoch gab es keine mechanischen Probleme mit den Reifen.

“ Die Umstellung auf Einheitsreifen von Bridgestone habe für einige Teams zu den größten Herausforderungen während der Wintertests gehört. Mittlerweile kämen diese aber gut mit den neuen Pneus zurecht: „Wir haben alle Fragen der Teams beantwortet“, sagt van de Grint. „Normalerweise bekommt man pro Antwort zwei neue Fragen.

Aber jeder, mit dem wir gesprochen haben, war zufrieden mit den Auskünften und Informationen, die wir gegeben haben.“ Formel-1-Experten sind sich dem Medium zufolge noch nicht einig darüber, wer als Favorit in die Saison 2007 geht. Auch van de Grint wolle sich noch nicht festlegen, erwarte aber bereits in Melbourne einen spannenden Start: „Es wird auf die Kleinigkeiten und die Umstände während des Rennen ankommen“, meint der Niederländer.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *