Querschnitt durch Rema-Tip-Top-Programm auf der IHM zu sehen

Donnerstag, 8. Februar 2007 | 0 Kommentare
 
Die „Promont B820“ ist gekennzeichnet durch eine selbstzentrierende Spannvorrichtung
Die „Promont B820“ ist gekennzeichnet durch eine selbstzentrierende Spannvorrichtung

Auch in diesem Jahr wird die Rema Tip Top GmbH (Poing) wieder einen Querschnitt ihres Produktprogramms im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse (IHM) präsentieren, die vom 8. bis zum 14. März in München stattfindet.

Mit Gepäck in die bayrische Landeshauptstadt hat das Unternehmen unter anderem neue Montagemaschinen aus der „Promont“-Serie. Darüber hinaus will man vor Ort über die Montagemöglichkeiten von Notlaufreifen mit den Montagemaschinen „Airdraulic“ und „Aircombi“ informieren. Außerdem wird es in München eine Neuheit aus dem Bereich Butler-Montagemaschinen zu sehen geben, wobei man darüber auch nicht das Thema Auswuchten vergessen hat.

Denn ein weiterer Messeschwerpunkt wird die „Probalance 7520“ mit ihrer „OptiWeight“-Funktion sein, mit der sich über die Einsparung von Gewichten Kostenreduzierungen für den Anwender ergeben sollen. Im Achsmessbereich gibt es ebenfalls eine Neuerung in Form des „Proalign C484 R Mobil“ genannten Gerätes, das auf Windows basiert und für die Verwendung mit eigenem PC konzipiert wurde. Nicht fehlen wird in München zudem die vollautomatische Radwaschmaschine „Turbo Wash 4000“, der das Unternehmen eine umweltfreundliche Waschmethode ohne Chemikalien attestiert.

Des Weiteren will Rema Tip Top den IHM-Besuchern zeigen, dass Runflat Reifen-reparabel sind. Deshalb werden die Poinger sicherlich nicht vergessen, ihr Notlaufreifenreparaturkit am Messestand ins rechte Licht zu rücken. .

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *