Wettbewerb der Produktionsstätten verschärft sich weiter

Donnerstag, 18. Januar 2007 | 0 Kommentare
 
Bernhard Rieder
Bernhard Rieder

Die Automobilindustrie sieht weiterhin großes Kosteneinsparpotenzial durch Offshoring. 65 Prozent der europäischen Top-Manager in der Automobilindustrie gehen von mindestens einem Viertel niedrigerer Produktionspreise bei der Verlagerung der Fabriken in Niedriglohnländer aus. Demnach ließen sich bei der Fertigung eines Massenvolumen-Fahrzeuges bis zu 2.

200 Euro einsparen. China und Osteuropa gelten als attraktivste Produktionsstandorte in Niedriglohnländern für die Automobilindustrie. Fast Dreiviertel der befragten Top-Manager sehen hier ideale Voraussetzungen für ein effizientes und profitables Offshoring.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *