Große Erwartungen und kleine Enttäuschungen

Mittwoch, 20. Dezember 2006 | 0 Kommentare
 
So sehen wir den Winter am liebsten, nur leider lässt sich dieses Bild nicht per StVO-Novelle anordnen; dennoch kann der deutsche Reifenfachhandel mit dem bisherigen Wintergeschäft zufrieden sein
So sehen wir den Winter am liebsten, nur leider lässt sich dieses Bild nicht per StVO-Novelle anordnen; dennoch kann der deutsche Reifenfachhandel mit dem bisherigen Wintergeschäft zufrieden sein

Was gab das für ein landesweites Medienecho, als der Geschäftsführende Vorsitzende des BRV Anfang November im Rahmen eines Interviews von einer drohenden Winterreifenknappheit berichtete. Mit Blick auf einen sensationellen Saisonbeginn im Oktober hatte Peter Hülzer fast schon den Notstand ausgerufen; die Industrie fertigte nicht genug. Und was ist davon heute übrig? Der Reifenhandel klagt über einen viel zu warmen Winter und ist froh darüber, dass wenigstens der Gesetzgeber mit der geänderten Straßenverkehrsordnung für einigen Umsatz sorgt.

Ohne den Wetter-Paragrafen, so schätzen Branchenvertreter heute, würden wir ein mieses Saisongeschäft erleben. Jetzt scheint der deutsche Reifenfachhandel so gerade mit plus/minus null aus dem Winterreifengeschäft des Jahres zu gehen. Das Hoffen auf den großen Wetterumschwung geht indes weiter.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *