BaFin ermittelt wegen Conti-Übernahmeversuch

Montag, 18. Dezember 2006 | 0 Kommentare
 

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat eine „umfangreiche Analyse“ der Geschäfte mit Continental-Aktien gestartet. Dies bestätigte eine Sprecherin der Behörde gegenüber dem Nachrichtenmagazin Focus. Die BaFin reagiere damit auf einen Bericht des Magazins, in dem die Hintergründe der im September gescheiterten Übernahme des Kfz-Zulieferers enthüllt wurden.

Eine Investorengruppe wollte den Dax-Konzern schlucken und von der Börse nehmen. Allerdings waren Conti-Vorstand und Aufsichtsrat vorab über den geplanten Deal informiert. Sie konnten davon ausgehen, dass der Kurs kräftig steigt, wenn die Pläne öffentlich werden, schreibt das Magazin.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *