Michelin Exklusivausrüster des neuen Kia cee’d

Dienstag, 28. November 2006 | 0 Kommentare
 
Ungewöhnlich: Bei einem Volumenmodell entscheidet sich ein Fahrzeughersteller nicht häufig für einen Exklusivlieferanten
Ungewöhnlich: Bei einem Volumenmodell entscheidet sich ein Fahrzeughersteller nicht häufig für einen Exklusivlieferanten

Sämtliche Modelle des neuen „cee’d“, mit denen der koreanische Hersteller Kia die Golf-Klasse aufmischen will und die im Werk Zilina (Slowakei) vom Band laufen, werden auf Michelin-Reifen stehen: In 15 und 16 Zoll werden Energy-Reifen, in 17 Zoll Primacy HP montiert. Laut Michael Lugert aus dem deutschen Kia-Entwicklungszentrum habe man sich schon sehr frühzeitig für Michelin als Alleinlieferanten entschieden, woraufhin sich eine spezielle Projektpartnerschaft bzw. ein asiatisch-europäisches interkulturelles Netzwerk entwickelt hat mit den Schwerpunkten des Michelin-Testgeländes in Ladoux und den F&E-Zentren des Automobilherstellers in Deutschland und Korea.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *