US-Reifenmarkt weiter deutlich rückläufig

Freitag, 13. Oktober 2006 | 0 Kommentare
 

Der US-amerikanische Reifenmarkt entwickelt sich weiterhin beinahe ausnahmslos in eine Richtung, und zwar nach unten. Neuesten Marktdaten zufolge ging der Absatz an Pkw-Reifen auf dem Ersatzmarkt während der ersten neun Monate des Jahres um 5,1 Prozent auf 144,7 Millionen Einheiten zurück. Auch beim Absatz von Llkw- (-5,9 %) und Lkw-Reifen (-3 %) ist der Trend während der ersten neun Monate deutlich negativ.

Einzig die Nachfrage nach Lkw-Reifen für die Erstausrüstung stieg in den USA bisher im laufenden Jahr mit 7,1 Prozent an, während etwa der Absatz an Pkw-Reifen in die US-amerikanische Erstausrüstung im betreffenden Zeitraum um sogar 9,1 Prozent auf 36,5 Millionen Einheiten zurückgegangen ist. Insgesamt – Ersatzmarkt und Erstausrüstung –gingen die Absätze auf dem amerikanischen Reifenmarkt während der ersten neun Monate um 5,6 Prozent auf 228,1 Millionen Einheiten zurück. Während man im zweiten Quartal aber noch einen Rückgang von 8,1 Prozent insgesamt hinnehmen musste, lag der Rückgang im kürzlich beendeten dritten Quartal immerhin noch bei 4,4 Prozent.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *