Rund ein Viertel der Schweizer sind Umrüstmuffel

Montag, 2. Oktober 2006 | 0 Kommentare
 

Bei einem Gesamtbestand von rund 3,9 Millionen Pkw in der Schweiz rüsten nahezu eine Million Autofahrer ihr Fahrzeug nicht freiwillig auf Winterreifen um, weiß die Pneu Egger AG zu berichten. Viele Autobesitzer seien sogar erst dann zum Umrüsten bereit, wenn auf den Straßen kein Durchkommen mehr möglich ist, wenn sie in die Berge fahren oder wenn sie durch ein Ereignis zur Einsicht gezwungen werden. „Oftmals ist es dann aber bereits zu spät“, heißt es vonseiten des Unternehmens, das mit 37 Standorten – inklusive fünf Betrieben in der Westschweiz und einem Franchisepartner – im Land der Eidgenossen vertreten ist und sich mit nach eigenen Angaben mehr als 300 Mitarbeitern bzw.

über 380.000 verkauften Reifen als Marktführer im Schweizer Reifenfachhandel bezeichnet. Schließlich sei das Unfallrisiko im Winter generell um ein Sechsfaches höher, und Autofahrer, die in dieser Zeit mit Sommerreifen unterwegs sind, müssten zudem im Schadensfalle mit massiven Bußen und Leistungskürzungen seitens der Versicherungen rechnen.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *