Werk Bad Kreuznach erhält neuen Krankenwagen

Dienstag, 12. September 2006 | 0 Kommentare
 

Nach 28 Jahren überreichte Dieter Freitag, Leiter des Michelin-Werkes in Bad Kreuznach, der Werksfeuerwehr und dem Sanitätsdienst nun einen neuen Krankentransportwagen. Bei dem Wagen handele es sich Lokalberichten zufolge um ein gebrauchtes Fahrzeug aus dem Jahr 2000, das bisher beim Rettungsdienst in Regensburg eingesetzt war. Um optimal die Patienten versorgen zu können, sei das Auto noch mit wichtigen Einsatzmitteln bestückt worden.

Dazu gehörten Material zur Amputationsversorgungen, Sauerstoffbeatmungsgerät, Frühdefibrillator zur Wiederbelebung und zwei Tragen. Die Kosten beliefen sich auf 25.000 Euro.

Werkleiter Freitag betonte bei der Übergabe, dass es für Michelin besonders wichtig sei, die Grundwerte des Unternehmens einzuhalten. Zu diesen Werten gehöre auch der Respekt vor den Menschen. Seit Jahren werde sehr viel Investiert, um die Mitarbeiter zu versorgen und die Unfälle so gering wie möglich zu halten.

Der Werksfeuerwehr gehören zehn Personen an. Um den Sanitätsdienst kümmern sich zwei hauptamtliche Mitarbeiter. Jährlich werden mit dem Krankentransportwagen etwa 20 Einsätze gefahren.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *