Dunlop rüstet sich für sandige Verhältnisse beim DTM-Gastspiel

Donnerstag, 31. August 2006 | 0 Kommentare
 

Wenn man die DTM-Rennfahrer nach ihren Lieblingsstrecken im DTM-Kalender befragen würde, dürfte der Name Zandvoort wohl am häufigsten fallen. So freut sich DTM-Tabellenführer Bernd Schneider (AMG-Mercedes) etwa auf das besondere Layout des Dünenkurses in der Nähe von Amsterdam: „Ich mag die Rennstrecke von Zandvoort sehr gerne. Sie gehört zu den echten Naturrennstrecken, ist sehr harmonisch in die Landschaft eingebettet und bietet langsame und schnelle Kurven gleicher-maßen.

“ Sein schärfster Widersacher im Titelkampf, Tom Kristensen im Audi, ergänzt: „Die Strecke ist phantastisch und liegt wunderschön in den Dünen nahe am Strand.“ Zugleich gilt Zandvoort mit seinen Kuppen, blinden Ecken und unterschiedlichen Kurvenradien als besonders anspruchsvoll. Also eigentlich das perfekte Terrain für den Dunlop SP Sport Maxx, den Exklusivreifen der DTM.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *