JE Design nimmt sich Audi Q7 gründlich vor

Montag, 31. Juli 2006 | 0 Kommentare
 
Für den Audi Q7 von JE Design können Kunden den Komplettradsatz "361" in 20 und 22 Zoll (hinten) oder das R-Rad von AZEV in 22 Zoll wählen
Für den Audi Q7 von JE Design können Kunden den Komplettradsatz "361" in 20 und 22 Zoll (hinten) oder das R-Rad von AZEV in 22 Zoll wählen

Nach der Devise „ganz oder gar nicht“ baut der Leingartener Autoveredler JE Design den Q7 zu einem eindrucksvollen Fahrzeug um. Neben dem muskulösen Wide-Body-Kit, der den Audi noch mächtiger auftreten lässt, bietet das Unternehmen unter anderem noch eine Leistungssteigerung, neue Felgen und eine elektronische Tieferlegung an. In Sachen Felgen zeige sich JE Design kompromisslos.

Zum einen biete der Tuning-Spezialist den Komplettradsatz „361“ der Größe 10x22 ET 20 (vorne) sowie ET 10 (hinten) mit Bereifung 295/30 R22 Y an. Er ist speziell auf den Wide-Body-Kit abgestimmt. Zum anderen offeriere JE Design einen Komplettradsatz AZEV „R-Rad“ der Größe 10x22 ET 50 mit Bereifung 295/30 R22 Y.

Bei Felgen mit Einpresstiefe 50 empfehle man die Verwendung einer Spurverbreiterungen aus Aluminium, die an der Vorderachse 60 mm, an der Hinterachse sogar 80 mm zusätzlicher Breite bringe. Abgerundet werde der starke Auftritt des JE Design Q7 von einer elektronischen Tieferlegung, die der Autoveredler aus Leingarten für Fahrzeuge mit Luftfederung anbietet und durch die der Q7 endgültig zum Renn-SUV mutiere. .

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *