Michelin strebt in indische Erstausrüstung

Dienstag, 18. Juli 2006 | 0 Kommentare
 

Michelin will sich künftig stärker in der indischen Erstausrüstung engagieren. Wie die Zeitung The Hindu schreibt, stehe Michelin „in Diskussionen mit einigen Erstausrüstern“, wird Herve Dub zitiert. Der CEO der Michelin India Tyres Private Ltd.

weiter: „Es wird einige gute Nachrichten in den kommenden zwölf Monaten an dieser Front geben.“ Es gehe bei diesen Plänen offenbar um Pkw- und Lkw-Reifen. In Indien vertriebene Pkw-Reifen stammten derzeit aus einer Michelin-Produktionsstätte in Thailand, Lkw- und Busreifen noch aus China.

Derzeit baut der französische Reifenhersteller in Indien ein Partnernetzwerk im Reifenhandel auf, das unter Michelin Priority Partner (MPP) etabliert werden soll. Derzeit gibt es in Indien fünf solcher Outlets. Inwiefern sich Michelin mit eigenen Produktionskapazitäten in Indien engagieren könnte, machte Dub insbesondere von der Radialisierung im Nutzfahrzeugmarkt abhängig; dort sind weniger als fünf Prozent der verkauften Reifen radialer Bauart.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *