Hankook legt Grundstein für Ungarn-Fabrik

Montag, 17. Juli 2006 | 0 Kommentare
 

Nachdem die EU-Kommission ihren Segen für die Zuschüsse des ungarischen Staates zum Bau der neuen Hankook-Reifenfabrik in Ungarn gegeben hatte, wurde jetzt offiziell der Grundstein gelegt. Die Reifenfabrik soll im kommenden Juni in Betrieb genommen werden und im Dezember 2010 einen jährlichen Output von zehn Millionen Reifen schaffen. Zu Beginn solle die Produktionskapazität 1,3 Millionen Einheiten betragen; in 2008 soll sie aber bereits fünf Millionen Einheiten umfassen.

Laut jüngster Veröffentlichungen belaufen sich Gesamtkosten der Investition 424,9 Millionen Euro; 21,8 Prozent des Investitionsvolumens (92,6 Mio. Euro) werden über staatliche Beihilfen abgedeckt. Hankook Tire Hungary ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des in Korea ansässigen Unternehmens Hankook Tire Co.

Bei dem in Dunaújváros zu errichtenden Werk handelt es sich um den ersten europäischen Produktionsstandort des Unternehmens. Das Werk ist auf die Herstellung von Pkw- und Llkw-Reifen ausgerichtet..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *