F1-Heimspiel für Michelin?

Mittwoch, 12. Juli 2006 | 0 Kommentare
 
Scott Speed peilt den Sprung in die Punkteränge an
Scott Speed peilt den Sprung in die Punkteränge an

Der Große Preis von Frankreich in Magny-Cours am nächsten Wochenende besitzt für Reifenspezialist Michelin eine besondere Bedeutung: Die Konzernzentrale in Clermont-Ferrand liegt lediglich 150 Kilometer entfernt. Aber obwohl der „Circuit de Nevers“ für Formel-1-Verhältnisse praktisch vor der Haustür der Rennabteilung von Michelin liegt, kennen sich die Reifenspezialisten der französischen Marke auf dem topfebenen Parcours keinesfalls besser aus als auf den meisten anderen Grand-Prix-Strecken – Magny-Cours gehört nicht zu jenen Pisten, auf denen die Königsklasse des Motorsports regelmäßig testet. .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *