Auch bei Conti Teves geht’s in Billiglohnländer

Mittwoch, 17. Mai 2006 | 0 Kommentare
 

Sprachlosigkeit bei den 420 Arbeitern am Standort Ebbw Vale (Südwales/Großbritannien), an dem Continental Teves Bremssättel und Duo-Servo-Bremsen herstellt: Eingeladen von der Werksleitung zu einer Betriebsversammlung, hatten sie sich eigentlich auf vier Stunden Mehrarbeit pro Woche ohne Lohnausgleich eingestellt, wie vom Management bereits vor Jahresfrist angekündigt. Sie mussten statt dessen hören, dass ihre Jobs überflüssig werden, weil das Unternehmen die Produktion in die Slowakei verlagert. Bislang hatten die Arbeiter immer gehört, die Fabrik arbeite durchaus profitabel.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *