Continental macht den Schulweg sicherer

Mittwoch, 12. April 2006 | 0 Kommentare
 
Continental setzt sich für die Schulwegsicherung ein
Continental setzt sich für die Schulwegsicherung ein

Drängeln und Schubsen an der Haltestelle, Vandalismus, aggressives Verhalten im Bus – für viele Kinder und Jugendliche gehört das zum Schulalltag. Zwar ist der Bus statistisch gesehen das sicherste Verkehrsmittel auf dem Schulweg. Dennoch birgt es viele Risiken: In Deutschland verletzen sich pro Jahr rund 9.

000 Busschüler auf ihrem Weg zur Schule und zurück, so die Statistik des Bundesverbands der Unfallkassen. In Zusammenarbeit mit der Universität Lüneburg hat die Continental AG nun den Leitfaden „Mit dem Bus zur Schule“ erstellt. Von Aktionstagen bis zu Baumaßnahmen fördert Continental dabei Projekte, die die Schulwegsicherheit verbessern.

Der Leitfaden geht von täglichen Problemen des Schulbusverkehrs aus und bietet konkrete Lösungsansätze für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. „Er richtet sich vor allem an Lehrer, Eltern sowie Mitarbeiter von Verkehrsbetrieben und Verbänden, die anhand der Arbeitshilfen Busprojekte selbstständig umsetzen können – unkompliziert und qualitativ hochwertig“, sagte Hannes Boekhoff, Leiter Presse der Continental AG. .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *