Hankook will Marktanteil in Russland deutlich steigern

Donnerstag, 6. April 2006 | 0 Kommentare
 

Die Hankook Tire Co. Ltd. will zum 1.

Mai erstmals eine eigene Vertriebstochter in Russland eröffnen, über die der koreanischen Hersteller künftig seine lokalen Aktivitäten koordinieren will. Bisher habe man lediglich Reifen über Importeure und russische Großhändler vertrieben, ist allerdings bereits seit Jahren im Markt vertreten. „Das wichtigste ist es, die Marke im Markt bekannt zu machen“, sagt Filip Pawelka von Hankooks European Regional Headquarters.

Ein erster Schritt dahin sei die Messe Tires & Rubber, auf der Hankook in diesem Jahr erstmals ausstellte. Die neue Vertriebstochter werde in Russland aber auch die Marketing- und Werbeaktivitäten koordinieren. Man werde auch künftig die gesamte Produktpalette auf dem russischen Reifenmarkt anbieten, auch weiterhin über die angestammten Kunden.

Im vergangenen Jahr hat der koreanische Hersteller nach eigener Aussage rund 300.000 Reifen in Russland abgesetzt. Dieser Absatz soll sich in den kommenden Jahren deutlich steigern, so Filip Pawelka, und er hofft dabei auch auf das demnächst entstehende Reifenwerk in Ungarn, von dem aus der Hersteller künftig auch den russischen Markt beliefern werde.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *