MotoGP-Piloten testen Reifen für neue Saison

Montag, 6. Februar 2006 | 0 Kommentare
 

Die MotoGP-Piloten John Hopkins und Chris Vermeulen (Suzuki) testen derzeit auf dem Wüstenkurs Losail in Katar neue Spezifikationen des Reifenpartners Bridgestone für diese Saison. Laut autoracingdaily.com wurden die Reifen von den Japanern sowohl hinsichtlich ihrer Mischung als auch in Bezug auf den Unterbau überarbeitet.

Im malaysischen Sepang und in Australien soll auch der Deutsche Alex Hofmann erste Testfahrten absolviert haben. Für ihn ist dieses Jahr schließlich alles neu: Team, Teamkollege, Motorrad und Reifen. In dieser Saison startet Hofmann auf Dunlop- anstatt wie 2005 noch auf Bridgestone-Pneus.

„Dass der Vorderreifen von Dunlop noch nicht ganz auf der Höhe ist, musste ich bereits in Sepang bei zwei Stürzen übers Vorderrad feststellen. Aber Dunlop hat bereits für Phillip Island reagiert und erste Fortschritte gemacht. Auch die Hinterreifen brauchen noch viel Pflege.

Während der Jahre bei Kawasaki habe ich sehr viel über Reifenentwicklung gelernt und kann nun auch eine Richtung für Dunlop vorgeben. Momentan fühlen sich die Reifen an, als wären sie für Superbikes gemacht – doch MotoGP erfordert eine andere Gangart. Ich bin zuversichtlich, dass wir Dunlop auf ein höheres Level bringen“, gibt motograndprix.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *