Amtel verkauft noch mehr Aktien in London

Dienstag, 1. November 2005 | 0 Kommentare
 

Amtel-Vredestein wird bei seinem Gang an die London Stock Exchange vermutlich mehr neues Eigenkapital schaffen, als bisher angenommen. Wie die Moskau Times meldet, erwarte man die Einnahme von über 307 Millionen US-Dollar, was Ausdruck einer verstärkten Nachfrage nach Aktien aus der ehemaligen Sowjetunion sei. Vor zwei Wochen noch hatte Amtel einen Erlös von 250 Millionen Dollar angenommen und dafür 25 Prozent der Unternehmensaktien angeboten; jetzt sollen scheinbar 29,5 Prozent der Aktien zu einem leicht höheren Ausgabepreis angeboten werden.

Der Verkauf der Aktien läuft seit dem 31. Oktober. Nach der gegenwärtigen Rechtslage dürfen russische Unternehmen bis zu 40 Prozent ihrer Anteile im Rahmen von IPOs an fremden Börsen offerieren.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *