Blimp-Flotte von Goodyear bekommt Zuwachs

Donnerstag, 6. Oktober 2005 | 0 Kommentare
 

Nach rund zweijähriger Bauzeit wird im Frühjahr 2006 ein neues Luftschiff der Goodyear Tire & Rubber Company am US-amerikanischen Himmel zu sehen sein. Starten wird der als Ersatz für das seit 1992 in Betrieb befindliche Luftschiff „Stars & Stripes“ gedachte Blimp vom Standort Pompano Beach (Florida) aus. Die beiden anderen in den USA zur Goodyear-Flotte gehörenden Blimps „Spirit of Goodyear“ und „Spirit of America“ operieren von Akron bzw.

Carson aus. Gestartet werden die Luftschiffe zu besonderen Anlässen: Jüngst kreiste beispielsweise eines von ihnen während eines Investorenmeetings sowie einer Reifenneuvorstellung am Himmel – vor kurzem wurden sie außerdem für Wohltätigkeitszwecke im Zusammenhang mit dem Wirbelsturm „Katrina“ eingesetzt. „Seit 80 Jahren sind die Goodyear-Blimps ein Wahrzeichen nicht nur für unser Unternehmen, sondern auch für Amerika.

Sie sind zudem ein Schlüsselfaktor in unserer Marketingstrategie. Unsere Kunden lieben die Blimps. Mit dem Namen Goodyear werden Reifen, Blimps und Motorsport verbunden“, so Jon Rich, President der nordamerikanischen Reifendivision Goodyears.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *