Michelin investiert in Ostungarn

Mittwoch, 5. Oktober 2005 | 0 Kommentare
 

Michelin hat unter dem Namen „Economical Development Kht“ einen Fonds ins Leben gerufen, der unter anderem das Ziel hat, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Dabei hat das Unternehmen erst in der Region Nyiregyháza in Ostungarn 60 Millionen Euro investiert und dadurch ca. 250 Arbeitsplätze geschaffen.

In Nyiregyháza ist eine Landwirtschaftsreifenfabrik angesiedelt, die Michelin in den 90er Jahren der Firma Taurus abgekauft hatte. Mittlerweile fertigt der europäische Marktführer dort nicht mehr nur Traktorreifen radialer Bauart für ganz Europa, sondern auch Pkw-Reifen für Ungarn und umliegende Märkte. Der Fonds soll in einer Entfernung von bis zu 50 Kilometer von einer Michelin-Produktionsstätte zum Einsatz kommen.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *