„Tyre-Link“-Plattform von Bridgestone zählt 650 aktive Anwender

Mittwoch, 28. September 2005 | 0 Kommentare
 

„In der Kommunikation zwischen Reifenindustrie und Reifenhandel nimmt E-Commerce inzwischen einen festen Platz ein“, sagt Reifenhersteller Bridgestone und setzt deshalb selbst seit einigen Jahren konsequent auf die neuen Möglichkeiten, die sich aus der zunehmenden elektronischen Vernetzung ergeben. Dabei kann das Unternehmen bereits auf einige Erfahrung zurückgreifen, denn schon im Jahr 2000 initiierte man mit einer Reihe von Kunden ein umfangreiches Pilotprojekt für eine eigene Onlineplattform. Und seit 2001 wird allen Partnern aufseiten des Handels die Möglichkeit der elektronischen Auftragsabwicklung via Internet mit der Bridgestone-eigenen E-Commerce-Plattform „Tyre Link“ angeboten.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *