Erste russische Vredestein-Reifen am Markt

Mittwoch, 24. August 2005 | 0 Kommentare
 
Amtel hofft mit dem Giugiaro-Design in Russland einen Eindruck zu hinterlassen
Amtel hofft mit dem Giugiaro-Design in Russland einen Eindruck zu hinterlassen

Die Amtel-Gruppe hat nun damit begonnen, Vredestein-Reifen aus Enschede nach Russland einzuführen. Gleichzeitig wird die holländische Reifenmarke nun auch im Amtel-Werk in Kirov produziert, wie russische Medien melden. Im laufenden Jahr seien dies etwa 30.

000 Importreifen sowie 15.000 Vredestein-Reifen „Made in Russia“. Im kommenden Jahr soll der Import aus Holland bereits etwa 200.

000 Reifen umfassen, die Produktion im Land etwa eine Million. Mit Reifen der Marke Vredestein ließen sich um 150 Prozent höhere Gewinne erzielen als mit den eigenen Marken, heißt es weiter. Seit der vollzogenen Übernahme Vredesteins durch die Amtel Holdings Holland NV (AHH) wird die Unternehmensgruppe als Amtel-Vredestein bezeichnet.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *