Heuver Banden liefert EM-Reifen trotz Knappheit

Dienstag, 2. August 2005 | 0 Kommentare
 

Trotz eines weltweiten Mangels an Erdbewegungsreifen gelingt es Heuver Banden scheinbar, seine Kunden mit neuen sowie runderneuerten EM-Reifen der Eigenmarke „Maxfield“ zu versorgen. Für den Fall der Fälle werden auch Gebrauchte angeboten. „Durch die vielen Kontakte gelingt es uns, relativ große Mengen EM-Reifen zu kaufen und ab Lager wieder zu verkaufen“, schreibt der holländische Großhändler mit Sitz in Den Ham.

„Haben wir dann noch nicht das gefragte Profil, dann ist es fast immer möglich, eine gute Alternative anzubieten.“ Die weltweite Knappheit an neuen EM-Reifen, die vorwiegend durch den Bedarf in China entsteht, vergrößere die Nachfrage nach Runderneuerten beträchtlich. Heuver Banden hat hier seine eigene Marke „Maxfield“.

Maxfield-Reifen seien „runderneute EM-Reifen in Originalqualität“. Alle Maxfield-Reifen haben zwei Jahre Garantie und sind in beinahe jeder Größe verfügbar. Die Karkassen für Maxfield-Reifen werden weltweit zugekauft, schreibt das Unternehmen weiter.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *