Verkauf von Goodyears Agrarreifensparte weiterhin eine Hängepartie

Donnerstag, 7. Juli 2005 | 0 Kommentare
 

(Akron/Tire Review) Ursprünglich hatte Goodyear das nordamerikanische Landwirtschaftsreifengeschäft bis zum 30. Juni an Titan International verkaufen wollen, wovon im Wesentlichen die Reifenfabrik in Freeport (Illinois) betroffen ist. Nach den Vereinbarungen, die Goodyear mit der zuständigen Gewerkschaft hat, muss ein Käufer einer Goodyear-Fabrik erst eine neue Tarifvereinbarung mit den Gewerkschaften aushandeln, bis der Deal über die Bühne gehen kann.

Jetzt soll der Verkauf bis zum 1. September abgeschlossen sein..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *