Axa besitzt wieder über zehn Prozent an Conti

Freitag, 1. Juli 2005 | 0 Kommentare
 

Der französische Versicherungs- und Finanzdienstleister Axa SA hat seinen Anteil an der Continental AG wieder auf über zehn Prozent erhöht. Wie das Unternehmen mit Hauptsitz in Paris dem deutschen Automobilzulieferer mitteilt, verfüge es über 10,5 Prozent der Stimmrechte. Wie es heißt, werden die Anteil hauptsächlich durch die amerikanischen Tochtergesellschaften Axa Financial Inc.

, Axa Financial Services LLC, Axa Equitable Life Insurance Company und Alliance Capital Management LP gehalten. Nach deutschen Aktienrecht müssen Anteile an einer AG, die über zehn Prozent hinausgehen, öffentlich bekannt gemacht werden. Erst Ende April hatte Axa mitgeteilt, dass man unter die zehn Prozentgrenze gesunken war.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *