Wal-Mart-Chef verunglückt tödlich

Mittwoch, 29. Juni 2005 | 0 Kommentare
 

Der 58-jährige John Walton, Chef des weltgrößten Handelsunternehmens Wal-Mart, ist tot. Er stürzte mit seinem Ultraleichtflugzeug im Bundesstaat Wyoming ab. John Walton war zweitältester Sohn des Firmengründers Sam Walton und einer der reichsten Männer der USA mit einem geschätzten Vermögen von rund 18 Milliarden US-Dollar.

Wal-Mart ist größter Reifenhändler der Welt. Nach Recherchen der Neue Reifenzeitung vermarktet die Handelskette allein in den USA jährlich mehr als 15 Millionen Reifen nahezu ausschließlich im Geschäft mit Endverbrauchern..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *