Hankook geht beim 24-Stunden-Rennen an den Start

Mittwoch, 4. Mai 2005 | 0 Kommentare
 

Einen Höhepunkt der zunehmenden Aktivitäten von Hankook im deutschen Motorsport stellt die Beteiligung bei der 33. Auflage des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring dar. Beim Eifel-Rennklassiker gehen zwölf bis 14 Autos auf Hankook-Rennreifen an den Start, darunter zum Beispiel zwei BMW (330d und M3) des Teams Dieselspeed, unter anderem mit Günter und Manfred Beckers als Fahrer.

Ausgerüstet mit den Ventus-Rennreifen sind auch ein Porsche 996 GT3 RS, eingesetzt vom Team CC Car Collection, ein Chrysler Crossfire von Reinhold Renger sowie ein weiterer Porsche GT3 des Teams BONK. Auch der BMW 320is des CHC-24h-Teams (Castrol-Haugg-Cup) fährt auf diesen Reifen. Hankook stellt neben den Reifen Manpower und Know-how für den Rennservice zur Verfügung.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *