Zulieferer für die Reifenherstellung gibt in China Gas

Freitag, 4. März 2005 | 0 Kommentare
 

Der Reifenzulieferer Lanxess will das Wachstumstempo im chinesischen Chemiemarkt erhöhen: Mit einem neuen Joint Venture will die Lanxess AG als erster westlicher Anbieter die Produktion eines Alterungsschutzmittels für Kautschuk starten. Das Joint Venture, an dem die von der Bayer AG vor einigen Wochen abgespaltene Firma als Minderheitsgesellschafterin beteiligt ist, wird das bewährte Produkt voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2006 produzieren. Die Anlage steht in einem Industriepark in Tongling in der chinesischen Provinz Anhui.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *