Continental Automotive Systems erweitert SupplyOn-Nutzung

Mittwoch, 20. Oktober 2004 | 0 Kommentare
 

Der Konzernbereich Continental Automotive Systems (CAS) der Continental AG will den Einsatz der Internetplattform SupplyOn in der Kommunikation mit Lieferanten weiter ausbauen: Neben der Abwicklung von Angebotsanfrage- und Logistikprozessen über das System sollen nun verstärkt auch die SupplyOn-Lösungen im Dokumenten- und Qualitätsmanagement zum Einsatz kommen. Im nächsten Jahr plane CAS zudem den Einsatz von APQP (Advanced Product Quality Planning), heißt es vonseiten der in Hallbergmoos (bei München) beheimatetem SupplyOn AG. Hinter APQP verbirgt sich eine weitere Lösung im Bereich Qualitätsmanagement, die sich zurzeit noch in der Pilotphase befindet.

„Damit lassen sich Entwicklungsprojekte effizient planen und mit hoher Transparenz für alle Beteiligten verfolgen. Verzögerungen werden auf diese Weise frühzeitig erkannt und können gegebenenfalls vermieden werden“, so SupplyOn..

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *